Trainieren im Nebel

Wenn ich erzähle, dass ich in China auf einem Berg trainieren war, denken viele an Shaolin. Davon gibt es ja auch genug Filme. Leider muss ich alle immer enttäuschen, wenn ich sage, dass das Training nicht so gestrickt ist wie das im Film immer zu sehen ist.

Mystische Landschaft im Nebel

Man trainiert sehr viel und es ist auch sehr anstrengend. Da Taiji eine interne Kampfkunst ist kann es aber auch mal passieren, dass man jemanden einfach nur stehen sieht und nicht merkt, dass er oder sie gerade trainiert.

Im Video üben wir z.B. unter Anderem wie man einen Schritt nach vorne macht. Das klingt total bescheuert, aber es ist tatsächlich nicht so einfach. Was wie blödes auf und ab gehen aussieht braucht in wirklichkeit viel Übung. In den Anwendungen kommt dann raus, ob man es richtig geübt hat oder nicht.

Ich will in diesem Post nicht darauf eingehen, was dahinter steckt. Das kommt vielleicht ein anderes mal, ganz bestimmt aber im Training.
Hier möchte ich nur erwähnen, dass man im Taiji auch sehr grundlegende Dinge neu erlernen muss, damit man die Kunst effektiv einsetzen kann. Meister Chen sagt oft

Keine einzige Bewegung die ich mache ist mit euren vergleichbar. Sie sind alle anders.

Langsam komme ich dahinter was er meint und kann seine Aussage aus Erfahrung bestätigen.