Spüren ist gut, Kontrolle ist besser

Es soll gelegentlich vorkommen, dass man in seiner Form Fortschritte spürt. Das ist wirklich super. Besonders, wenn man diese Fortschritte dann auch noch im Pushhands umsetzen kann.
Trainiert man aber alleine kann es vorkommen, dass man sich etwas in die Fortschritte hinein steigert und irgendwann noch denkt man ist super gut.
Das passiert, aber es ist besser man kontrolliert sich selbst, wenn gerade kein Lehrer in der Nähe ist. Eine Möglichkeit ist ein Video von sich zu drehen und es dann genau so kritisch anzuschauen wie Videos von anderen Leuten. Da fällt einem eine ganz schöne Menge an Fehlern auf. Gut ist, wenn man Fehler selbst überhaupt erkennt. Auch gut ist, wenn man das ins Netz stellt und sich von vertrauten Personen Feedback einholt, denn manche Fehler wird man nicht bemerken.

So hat sich Meister Chen mein Video auf Facebook angeschaut und dokumentiert:

Technical aspects are good. Still rusty. You need more practice. Stretching moves are good. Withdrawing moves are not done right. I will explain with a video later.

Von manchen Withdrawing moves weiß ich, dass sie falsch sind. Da hab ich momentan einfach nicht das Verständnis, wie die richtig gehen sollen. Ich bin also gespannt auf das neue Video von Meister Chen und habe meine Yilu jetzt auch zusätzlich auf YouTube gepostet.

In der zwischenzeit wird weiter trainiert, schließlich schreibt der Meister auch You need more practice!

Photo at the top by John Ho

Pawel Müller

Pawel Müller

Seit 2009 trainiere ich intensiv diese Kampf- und Bewegungskunst. Nach mehreren Monaten Training in China bin ich seit 2017 interner Schüler von Meister Chen Zhonghua. Ich unterrichte in und um Wien.

Read More